Switch to the CitySwitch to the City

Spiel eins nach Morales

Spiel eins nach Morales Stuttgarter Kickers

– Kickers mit Coach Jürgen Hartmann empfangen SSV Jahn Regensburg

Es ist das erste Spiel der Stuttgarter Kickers nach der Entlassung von Cheftrainer Massimo Morales. Am kommenden Samstag, 14. September 2013, empfangen die Blauen den SSV Jahn Regensburg. Die Partie, bei der erstmals Jürgen Hartmann als Coach der Kickers an der Seitenlinie stehen wird, beginnt um 14 Uhr im GAZi-Stadion auf der Waldau. Seit vergangenem Montag ist Jürgen Hartmann, der zuvor die U23 des Klubs trainierte, verantwortlich für die Drittliga-Fußballer. „Für mich war es keine große Umstellung, weil ich die Mannschaft kenne. Das ist unkompliziert und erleichtert die Arbeit“, beschreibt Hartmann den Wechsel.

Für Guido Buchwald, Kickers-Präsidiumsmitglied Sport, „ist es ein gutes Zeichen, wenn die Spieler engagiert bei der Sache sind“.


Mit welcher Taktik Hartmann seine Mannschaft gegen Regensburg ins Rennen schicken wird, ließ sich der ehemalige Bundesliga-Profi nicht entlocken. „Unser Ziel ist es, immer drei Punkte zu holen, ob zuhause oder auswärts. Wir werden versuchen, offensiver zu Werke zu gehen und den Gegner unter Druck zu setzen“, lautet die Vorgabe. Demnach wollen die Kickers das Spiel selber in die Hand nehmen und den Gegner zu Fehlern zwingen.


In punkto Personal musste Hartmann in dieser Woche gleich einen Rückschlag hinnehmen. In der ersten Trainingseinheit zu Beginn der Woche verletzte sich Mahir Savranlioglu schwer. Der offensive Dribbler erlitt einen Kreuzbandriss und einen Meniskusschaden und fällt vermutlich sechs Monate aus. „Das ist sehr ärgerlich. Er wäre sicher eine Alternative gewesen“, bedauert Hartmann.


Da mit Kevin Dicklhuber (Rotsperre) und Paul Grischok (Muskelfaserriss in der Schulter) zwei Akteure für die Außenbahn nicht zur Verfügung stehen, muss Hartmann improvisieren. In der Defensive fehlt Stefan Maletic, der erst nach dem Wochenende wieder ins Training einsteigt. Dennoch ist der Trainer zuversichtlich, dass am Samstag etwas Zählbares herausspringt.


„Die Mannschaft hat konzentriert gearbeitet. Natürlich hat sich nach dem Trainerwechsel etwas verändert. Manchmal reicht das, um bei den Spielern etwas freizusetzen. Vielleicht erleben wir ja am Samstag einen Überraschungseffekt“, hofft Hartmann auf den ersten Saisonsieg.

Quelle: Stuttgarter Kickers

Letzte Änderung am Freitag, 13 September 2013 22:25

Anzeigen
zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com